Aus der ursprünglich geplanten Wanderung auf den Zirbitzkogel wurde wegen schlechter Witterung nichts, und so machten sich 22 Wanderer stattdessen mit dem Bus auf den Weg nach Mixnitz, von wo aus es zuerst über zahlreiche Steige und Leitern, vorbei an rauschenden Wasserfällen und über Abgründe, durch die Bärenschützklamm ging. Nach dem Zwischenstopp in einer Hütte wagte die eine Hälfte den Aufstieg zum Gipfel des Hochlantsch, während die andere es vorzog, den kürzeren Weg zur Teichalm zu nehmen. Der Weg zum Gipfel führte durch verschneite Wälder und felsiges Terrain. Zum Glück verzog sich der Hochnebel nach Erreichen des Gipfels, sodass von dort aus wenigstens kurzzeitig Fernsicht möglich war. Nach der Ankunft am gemeinsamen Treffpunkt, dem Teichalmsee, fuhren wir zum Jausnen eine Buschenschank, wo der Tag seinen gemütlichen Ausklang fand.

Fotos...